Albert-Einstein-Schule / Langen

Jahresverlauf 2007

Ereignisse von besonderer Bedeutung

 Schuljahr 2007-2008

15.08.2007 An diesem Tag ist unsere Schule offiziell eine offene Ganztagsschule  geworden. Das ändert zwar nichts an unserem bisherigen Status und Erscheinungsbild, sichert uns aber für die Zukunft einiges Geld und Personal. Das Ganztagskonzept kann nun weiterentwickelt werden

Wir haben seit diesem Schuljahr einen neuen Vorstand in unserem Verein Freunde und Freundinnen der Albert-Einstein-Schule. Die neuen Vorstandmitglieder sind: Frau Olivari   1. Vorsitzende),  Frau Westphal (2. Vorsitzende) , Frau Maier  (Finanzen)  und Frau Schuffenhauer (Schriftführerin). An dieser Stelle möchten wir alle uns noch einmal ganz herzlich bei Frau Lamaye bedanken, die fast 10 Jahre lang dem Vorstand unseres Vereins angehörte und 8 Jahre lang Vorstandsvorsitzende war.

11.09.2007  Das Hessische Kultusministerium zeichnet Schulen aus, die über den Praxistag Kontakt mit Firmen pflegen. Damit erhält die Schule ein Gütesiegel für vorbildliche Berufsvorbereitung von Jugendlichen. Mit der Verleihung des Qualitätssiegels werden diese Schulen für ihre hervorragende Arbeit bei Planung und Durchführung kontinuierlicher Praxistage ausgezeichnet. Die AES war eine der ersten Schulen, die die Praxistags-Idee aufgegriffen und umgesetzt hat. 

27.09.2007 Besuch der Kinder-Universität in Frankfurt mit dem Jahrgang 5

22.-29.09.2007 Schüleraustausch mit Pont Saint Esprit in Südfrankreich  -  28.09.2007. Der Jahrgang besucht im Rahmen der Unterrichtseinheit „Sucht und Sehnsucht “ das Requisit-Theater in der Petrusgemeinde

05.10.  Verleihung des deutschen Vorlesepreises am 5.10.2007 in Köln.

Die Lesescouts der AES waren mit zwei weiteren Schulen nominiert. Momo aus der Lindenstraße verkündet den Sieger in der Kategorie "Schul-Jugend-Preis":  Albert-Einstein-Schule, Langen.

Der deutsche Vorlesepreis in der Kategorie „Schule - Jugend- Preis“ wurde an die Lesescouts für ihr besonderes Engagement, mit dem sie anderen Kindern die Freude am Lesen nahe bringen, verliehen. Herr Meeth hat mit Chantal Henning, Helena Poschke und Ronja Herth im Rahmen einer Gala im Konzertsaal der Kölner Hochschule für Musik den Preis entgegen genommen.

25.10.2007  Lesescoutseminar mit Beteiligung anderer Schulen

01.11.2007 Workshop zu „Faszination Luftfahrttechnik im Fraport “


20.11.2007 Workshop zum Thema „Softwareentwickler“ mit 5 Terminen, Schulpartnerschaft mit der Firma Accenture GmbH in Kronberg und Herrn Gerold Lindorfer.


16.11.2007 Jahrgang 5: Theaterbesuch „ König Artur “ in Frankfurt im Schauspielhaus. Dieser Besuch wäre fast dem Streik der Eisenbahner zum Opfer gefallen, weil zu befürchten war, dass die geplante S-Bahnfahrt ausfällt. Zum Glück ist der Verein mit einem kräftigen Zuschuss von € 3,00 pro Kind  eingesprungen. So konnten 2 Extrabusse für die 80 Schüler gechartert werden.


23.11.2007 Aktion „ Große Lesen für Kleine “ am deutschen Vorlesetag.  Die 7  Kandidaten für die Bürgermeisterwahl waren in unserer Schule und haben aus Büchern, Geschichten und Gedichte in den Klassen 5 und 6 vorgelesen. Diese Aktion hat allen großen Spaß gemacht.


27.11.2007 Besuch der Opel-Skyliners, gemeinsames Training in der Sehring-Halle ( verantwortliche Lehrkraft: Herr Bogdanov )

 


30.11.2007 Unterstufenparty im JUZ, organisiert von der SV und dem JUZ  war ein schöner Erfolg. ( ca. 80-90 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-7 haben sich beteiligt)


06.12.2007 Nikolausaktion der SV. Zum zweiten Mal wurde die Nikolausaktion ( jemanden bewusst etwas Gutes tun oder eine Freundlichkeit mitteilen ) durchgeführt. Die Beteiligung war gut.


08.-15.12.2007 Gegenbesuch der Schülerinnen und Schüler aus Pont Saint Esprit Südfrankreich mit umfangreichem Programm


11.12.2007 Supernasen auf Tour -  eine Ausflugsreihe für 13- bis 14jährige Jungs im kommenden Winter (Christian Sieling, Jugendbildungswerk Offenbach, Markus Teuber und Armin Packeiser)

 

12.12.2007 findet der Weihnachtsbazar statt ( 16.00 - 19.00 Uhr ). Viele Stände sind  vorbereitet. Es wurde viel gebastelt und gemalt. Die Einnahmen werden zu einem Drittel einem guten Zweck gespendet.