Albert-Einstein-Schule / Langen

Designworkshop

Designmuseum fasst Fuß in der Albert-Einstein-Schule

Während der „Besonderen Woche“ vom 14. bis 18. Juli gestalten die Schüler und Schülerinnen
des Jahrgangs 8 der Albert-Einstein-Schule ein mobiles Ausstellungssystem unter professioneller
Anleitung. 

 2014Design1

Das Projekt ist Teil der Initiative: “Schüler entdecken Design”, die das Deutsche Design
Museum 2013 ins Leben gerufen hat. Unter der Anleitung von Herrn Lorentz, einem namhaften
Wiesbadener Designer, werden die Schülerinnen und Schüler kreativ und gestalterisch
ihre eigenen Entwürfe umsetzen:
Von der Ideenfindung über die Planung und Erstellung bis hin zur Präsentation des fertigen
Produktes soll ein mobiles Ausstellungssystem entstehen.

 2014Design2

In der Projektwoche werden die Schüler und Schülerinnen erlebnisreich und praxisnah an das
Thema Design herangeführt. Dabei steht der Designprozess mit seinen kreativen, interaktiven
und reflexiven Elementen im Fokus. Idee der Klasse 8d war es, für die Pausen einen mobilen
Verkaufsstand zu konzipieren, der Selbsthergestelltes für Schüler und Schülerinnen sowie
Lehrkräfte anbietet.Darüber hinaus soll er bei öffentlichen schulischen Veranstaltungen flexibel
einsetzbar sein.

 2014Design3

In diesem praxisnahen Projekt ist es Ziel, dass die Schüler und Schülerinnen „dabei ein
Verständnis für gestalterische Prozesse, Interesse an innovativen Lösungen und ein Gefühl für
Formen und Funktionen entwickeln. Nicht zuletzt soll ihnen Kreativität, Lösungen für die
Herausforderungen einer komplexen Welt zu finden, nicht nur im Bereich der bildenden oder
angewandten Künste, sondern auch im Umgang mit alltäglichen Situationen ermöglichen. Es ist
unser Ziel, die Kreativität von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Wir wollen sie für Ästhetik
und Design sensibilisieren und sie mithilfe eigener Gestaltungs-Experimente nachhaltig für diese
Themen begeistern“, so erklärt Lutz Dietzold, stellvertretender Vorsitzender der Stiftung
Deutsches Design Museum, die Ziele der Initiative „Schüler entdecken Design“. Zentrales
Anliegen der Stiftung ist die ästhetische Bildung im Kindes- und Jugendalter. Sie setzt dabei auf
eine enge Kooperation mit Schulen.

Das Ergebnis des Designprojektes wird am Freitag, den 18.Juli ab 14 Uhr von den beteiligten
Schülerinnen und Schülern auf dem Grillfest der Albert-Einstein-Schule präsentiert. Während
des laufenden Projektes werden alle Beteiligten von einem Kamerateam über ihre Ideen,
Absichten und über ihre Beteiligung am Gestaltungs- und Entstehungsprozess interviewt und
gefilmt. Der Bericht wird im Rhein-Main TV gesendet werden und wird auch über Youtube
abrufbar sein.